Bell’arte Salzburg

Ensemble für Alte Musik

   
 

Innerhalb unseres Repertoires mit Konzerten und Kantaten von Bach, Telemann, Händel und Graupner sowie Programmen mit italienischer, französischer oder englischer Musik pflegen wir einen Schwerpunkt mit der prachtvollen Musik aus den deutschen und österreichischen Musikzentren des 17. und 18. Jahrhunderts, vor allem aus Salzburg.

Die Markus-Passion von Johann Sebastian Bach liegt neu als Doppel-CD vor (Label MDG). Hier musiziert Bell’arte Salzburg gemeinsam mit der Kantorei St. Katharinen Hamburg und Solisten unter der Leitung von Andreas Fischer.

Im Sommer 2018 war Bell’arte Salzburg erneut Partner des NDR-Chores. In Folge der ersten Zusammenarbeit zur Aufführung von Messen von H.I.F. Biber und G. Muffat Foto mit NDR-Chor schloss sich nun die Aufführung von G.F. Händels Oratorium Theodora an: im Rahmen des Musikfestes Mecklenburg-Vorpommern unter der Leitung von Kit Armstrong.

Eine Empfehlung für alle, die Weihnachtsgeschenke suchen:

  1. Himlische Weyhnacht - Festliche Gesänge von Luther bis Bach
    mit Marie-Luise Werneburg und Klaus Mertens
    (edel/Berlin classics 2015)
  2. In nativitate Domini - Festliche Weihnachtsmusik
    mit Emma Kirkby und Susanne Rydén
    (edel/Berlin classics 2007)
  3. Seventeenth Century Christmas Eve mit Susanne Rydén
    (Winter&Winter 2001)

Die Doppel-CD mit den Rosenkranz-Sonaten von Heinrich Ignaz Franz Biber
erhielt hohes Lob von der Presse und den Supersonic Award 2013.



Nächste Konzerte:

01.12.2018 um 20:00 Uhr, Meppen, Gymnasialkirche
Adventskonzert "Ave Maria gratia plena" - Rosenmüller, Tunder, Monteverdi, Grandi, Biber, Poglietti u.a.
Monika Mauch (Sopran) und Bell'arte Salzburg


02.12.2018 um 17:00 Uhr, Rhede, Alte Kirche
Weihnachtskonzert - Monteverdi, Sweelingk, Biber, Praetorius, Mayr. Hammerschmidt u.a.
Monika Mauch (Sopran) und Bell'arte Salzburg


14.03.2019 um 20:00 Uhr, Salzburg, Residenz, Rittersaal
Rosenkranz-Sonaten, schmerzhafter Rosenkranz - Heinrich Ignaz Franz Biber
A. Siedel (Violine), Hermann Hickethier (Viola da gamba) und Margit Schultheiß (Orgel und Barockharfe)